Krisen

Krisen gehören zum Leben. Sie treten meist dann auf, wenn alte und vertraute Beziehungen oder Lebenszusammenhänge zerbrechen oder sich als nicht mehr tragfähig erweisen, oder wenn etwas Neues und Unbekanntes zu Verunsicherung führt. Das, was bislang dem Leben Halt gegeben hat, ist plötzlich nicht mehr da.
Trennungen und Scheidungen gehören dazu, aber auch Unfälle, Erkrankungen, der Tod nahestehender Menschen, der Verlust des Arbeitsplatzes oder andere plötzliche und unfreiwillige Erschütterungen oder Verluste des Gewohnten.

In diesen Situationen haben wir das Gefühl, dass das Leben uns entgleitet, denn auch die bisherigen Bewältigungsmöglichkeiten greifen nicht mehr. Hier kann eine systemische Beratung oder Therapie Ihnen dabei helfen, Ihren Lebensmut nicht zu verlieren und sich neue Bewältigungsstrategien zu erschließen.