Arbeitsfelder

Beratung, Therapie, Supervision, Gesundheitsförderung

  • Seit 2002 eigene Praxis für systemische Beratung und Therapie in Braunschweig: Systemische Beratung und Therapie sowie Mediation, Supervision und Coaching für Einzelpersonen, Paare, Familien und Teams


  • Seit 1997 psychotherapeutische Beraterin im Studentenwerk Ost-Niedersachsen
    - Psychotherapeutische Beratung der Studierenden am Hochschulstandort Hildesheim bei allen persönlichen und studienbezogenen Problemstellungen


  • weitere berufliche Stationen und Arbeitsfelder:

    • Langjährige Erfahrung in der Supervision von Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten als Lehrbeauftragte der HAWK und der Ostfalia

    • Lerncoach an der Ostfalia im Fachbereich Maschinenbau

    • Beratung von psychisch Kranken und deren Angehörigen

    • Therapie mit Kindern und Jugendlichen in der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie

    • Beratung und Präventionsangebote für Mädchen und Frauen zum Thema HIV und AIDS

    • salutogenetisch orientierte Gesundheitsförderung: Beratung und Gruppenangebote zu den Themenbereichen Stressabbau und Progressive Muskelentspannung

Erwachsenenbildung und Lehre

  • Seminare und Vorträge zu verschiedenen Themen und für unterschiedlichste Zielgruppen

    • Themenschwerpunkte Psychologie: Kommunikation, Selbstbehauptung, Selbstcoaching, Zeitmanagement, Stressabbau, Entscheidungsfindung, Partnerschaft

    • Themenschwerpunkte Schreiben und Biografiearbeit: "Im Herbst des Lebens"; "Text - Miniaturen"; "Genogramme und Aufstellungen als Mittel zur Entwicklung lebendiger Figuren"; "Briefe von Mut und Zuversicht in schwerer Zeit" (inclusive Radiosendung)

  • Langjährige Tätigkeit als Lehrbeauftragte an der Uni Hildesheim, der HAWK und der Ostfalia, jeweils im Fachbereich Sozialpädagogik.

    • Seminarthemen: Grundlagen von Beratungskompetenz, Grundlagen systemischer Beratung, Supervision von Berufspraktikant / innen

Forschung

  • Qualitative Untersuchungen

    • zur Lebenssituation alleinerziehender Mütter
    • zum Täter – Opfer – Ausgleich

Literarisches Schreiben

  • Seit 2012 wurden diverse Kurzgeschichten in Anthologien, Literaturzeitschriften und Storyapps veröffentlicht. Seit 2016 veröffentliche ich meine literarischen Texte unter einem Pseudonym,  denn nicht jede*r, der oder die im Internet eine TherapeutIn sucht, interessiert sich dafür, dass ich Kurzgeschichten schreibe und möchte beim googeln lieber auf dieser website landen, und nicht durch links auf andere Seiten verwirrt werden.

    Wenn Sie sich für meine Geschichten interessieren, sprechen Sie mich an: mein Pseudonym ist kein großes Geheimnis, denn auf Lesungen und im richtigen Leben kann ich mich ja auch nicht zweiteilen.